Im winterlichen Garten Mahonia x media „Wintersonne“

Mahonia x media

Zartes Gelb im Wintergarten

Mahonia x media "Wintersonne"

Die Natur scheint zu schlafen in der kalten Jahreszeit.Es gibt aber eine Vielzahl von Pflanzen die ihre Pracht nur in den Wintertagen zeigen.Zu diesen Pflanzen gehört auch die Mahonia x media " Wintersonne".Die immergrüne Mahonie hat große buschige Trauben schwefelgelber Blüten mit einem Duft ,der an Maiglöckchen erinnert.

Mahonia x media gehört neben der Zaubernuss,Winterjasmin und Duft-Winterschneeball in den Wintergarten.Auch im Winter kann man seinen Garten durch die richtige Pflanzenauswahl genießen.

Mein Garten zur Adventszeit im Dezember

Adventsdeko im Vorgarten

Blick in den Dezembergarten

Erster Schnee im Dezember

Geht am Abend die Sonne unter,setzt meine Gartenbeleuchtung reizvoll Pflanzen und Dekoelemente ins rechte Licht.Bei Lichterglanz werden Zapfen,Kugeln und Pflanzen  zauberhaft in Szene gesetzt.Eine Christrose bildet den Mittelpunkt auf der festlichen geschmückten Gartenecke.

Licht im Garten

Adventdeko am Rosenbogen

Filigrane Schönheit

Adventsdeko im Garten

Mit Schnee kommt die Struktur meines Gartens optimal zur Geltung.Gräser sind das Rückgrat  meines winterlichen Gartens. Sie halten eindruckvoll die Stellung bei Wind und Schnee.

Hier geht es zur Seite Winter in meinem Garten

Zauberhafte Adventdeko

Christrosen sind in der vorweihnachtlichen Zeit auf der Terrasse eine hübsche Zierde

Schöne Adventsdeko im Eingangsbereich

Herbstimpressionen in meinem Garten

Tagpfauenauge auf der Kissenaster

Blick in den Südteil des Gartens

Astern blühen im Garten

Eine ausdrucksstarke Pflanzenkombination in meinem Herbstgarten bilden Gräser und Astern.Viele Asternarten und -sorten öffnen im Herbst ihre zahlreichen Blüten und sind damit wertvolle Farbtupfer im Garten.Die biegsamen Halme von Gräsern wiegen sich schon bei leichtem Wind und sorgen bei ihrem Anblick für Entspannung.

Wilder Wein im Herbstkleid

Samenstand im Staudenbeet

Laubfärbung von japanischen Ahorn

Die auffällige Laubfärbung der Zaubernuss im Hintergrund und Stauden sind nicht der einzige Höhepunkt im Herbst.Zahlreiche Gräser zeigen sich dann von ihrer schönsten Seite

Blaue Kissenastern und weisse Wildastern im Hintergrund

Astern gehören in jeden Herbstgarten

Schmetterlinge lieben Astern

Asternblüte auf dem Höhepunkt Mitte Oktober

Fetthenne im Pflanzgefäß

Afrikanisches Lampenputzergras

Die Tage werden allmählich kürzer flache Sonnenstrahlen verwandeln das Lampenputzergras in schimmernde Zauberstäbe. Die Farben des Herbtes sind leuchtend gelb,rehbraun oder gelborange.Ich genießen die letzten warmen Sonnenstrahlen in meinem Herbstgarten.

Ein leises Glockengeläut im Garten

Gespornt oder gefüllt Akeleien in meinen Garten

Akeleien gehören zu den Hahnenfußgewächsen. Im Mittelalter wurden die Pflanzen als Heilmittel verwendet. In meinem Garten verbreiten sich die Akeleien durch Selbstaussaat. Es entstehen neue Farbvarianten, keine Blüte gleicht der anderen. Die Fähigkeit, selbst in der kleinsten Ritze Fuß zu fassen und heranzuwachsen, macht sie zu Überlebenskünstlern, die an immer neuen Stellen im Garten auftauchen.

 

<p>

</p>

Die ersten Schmetterlinge im Gartenjahr

Auf einmal sind Sie da, die ersten Schmetterlinge im Gartenjahr. An den ersten warmem Frühlingstagen zeigen sich zwischen Blausterne, Narzissen und Schneestolz die ersten Tagfalter wie Zitronfalter, Aurorafalter, Kleiner Fuchs, Kleiner Kohlweißling und Tagpfauenauge.

2012_Gartenumgestaltung -Ein neuer Sitzplatz mit Sichtschutz entsteht

Im Jahr 2012 wurde der Garten im Westteil umgestaltet. Ein Sichtschutz und ein neuer Sitzplatz mit Wasserbecken ist enstanden. Zwischen November 2012 und April 2013 wurde der Sitzplatz fertig gestellt.

Die ersten Fotos zeigen den alten Sitzplatz und den Westteil des Gartens ohne Sichtschutz.

Der Garten vor der Umgestaltung.

Der Sichtschutz wird aus Holzelementen und Gabionen gefüllt mit Steinen gebaut. Der Sitzplatz ist fertig angelegt.

2001 – Der Garten wird angelegt

Der Garten wurde im Winter zwischen 2000 und 2001 mit Hilfe von Büchern und fachlicher Beratung geplant. Es ist nicht leicht seinen eigenen Gartenstil zu finden. Im März 2001 mit Hilfe eines Gärtnerteams ging es dann los. Ein naturnahen Ziergarten wurde um Haus und Garage angelegt.

Wege, Sitzplätze, Trockenmauer und Wasserflächen wurden angelegt. Die ersten Sträucher und Bäume sind gepflanzt. Die ersten Blumenbeete entstehen. Ende März 2001 kann man schon erkennen wie der Garten einmal aussehen soll. Auch die ersten Kübelpflanzen haben auf der neuen Terrasse ihren Platz gefunden.

Der Anfang des Gartens 2001